14.12. 15.12. 16.12. 17.12. 18.12. 19.12. 20.12. 21.12. 22.12. 23.12. 24.12. 25.12. 26.12. 27.12.
>>

Alle Stücke

Radetzkymarsch

nach dem Roman von Joseph Roth

Schauspielhaus Graz

Premiere: 09.04.2009

REGIE Ingo Berk Bühne Damian Hitz KOSTÜME Renata Balogh MUSIK Patrik Zeller LICHT Thomas Trummer DRAMATURGIE Andreas Karlaganis

FRANZ VON TROTTA Gerhard Balluch DIENER JAQUES, KAISER FRANZ JOSEPH Otto David CARL JOSEPH VON TROTTA Claudius Körber FRL. HIRSCHWITZ, RESI HORWATH, DIE NACHTIGALL VON MARIAHILF Gerti Pall DR. DEMANT, GRAF CHOJNICKI Dominik Warta FRAU SLAMA, EVA DEMANT, VALERIE VON TAUßIG Bettina Lohmeyer GRAF TATTENBACH, HPTM. WAGNER, RITTMEISTER ZSCHOCH Markus Schneider WACHMEISTER SLAMA, OBERST KOVACS, HR. KNOPFMACHER, MAJOR ZOGLAUER, DR. SKOWRONNEK Franz Solar ONUFRIJ, BARON VON SENNYI Alexander Knaipp RITTMEISTER TAITTINGER, KAPTURAK, BEZIRKSKOMMISÄR HORAK, BARON NAGY JENÖ Julian Greis

Das Leben des jungen Leutnants Carl Joseph Trotta steht im Zeichen einer längst vergangenen Heldentat. Sein Großvater rettete in der Schlacht bei Solferino dem Kaiser Franz Joseph das Leben. Die Tat ging in die Geschichte ein – und die nachfolgenden Generationen können sich dem Mythos des vorbildhaften Märtyrers nicht entziehen. Doch die Zeiten für Helden scheinen gezählt.
Joseph Roth erweist sich in diesem Jahrhundertroman als sensibler Chronist einer Zeitenwende. Mit dem Tod des Kaisers und dem Auseinanderfall der Donaumonarchie nimmt auch die Saga der Familie Trotta ein Ende.